rolando Rolando in Linz 17.2.2007

Rolando Toro

geboren am 19. April 1924 in Concepción (Chile), gestorben am 16. Februar 2010.

Als Professor für Psychologie lehrte er an der katholischen Universität von Santiago de Chile und forschte als Dozent an der medizinischen Fakultät der staatlichen Universität über erweiterte Bewusstseinszustände.
In den 1960 er Jahren hatte er die Idee, mit Musik, Bewegung und menschlicher Begegnung psychisch schwer kranke Menschen an der Psychiatrie von Santiago zu ihren gesunden Anteilen zu bringen. Daraus entstand die Grundidee zu Biodanza. Auch viele andere Bereiche flossen in die Entwicklung von Biodanza ein, von rituellen Tänze verschiedener Völker bis zu Erkenntnissen der modernen Humanwissenschaften wie der Psychoneuroimmunologie.Rolando Toro wurde von der chilenischen Diktatur verfolgt, musste 1978 auswandern, und kam über Argentinien und Brasilien nach Italien. In den letzten Jahren lebte Rolando Toro wieder in Chile.

Rolando Toro war auch Künstler und veröffentlichte mehrere Bücher mit Gedichten und wissenschaftlichen Texten.

Bis ins hohe Alter war Rolando Toro sehr vital und leitete selbst Biodanza-Seminare und Vivencias.
In Österreich war er zuletzt im Februar 2007 und im Juli 2009.