Stimmen von TeilnehmerInnen

<H2 style=”COLOR: rgb(0,0,128)”>Stimmen zu Biodanza Aquatica</H2>
<P style=”FONT-SIZE: 8pt; COLOR: rgb(0,0,128); LINE-HEIGHT: 10pt”>Sich im warmen
Wasser treiben zu lassen, heißt ganz mit sich sein und zugleich verbunden mit
allen anderen. Zeit und Raum haben keine Bedeutung mehr, es entsteht ein Gefühl
der Ewigkeit. Mein ständiges Gedankenkreisel wird förmlich fort geschwemmt.
Alles was sich „an Land“ schwer und belastend anfühlt, verliert sich in eine
heitere Leichtigkeit.</P>
<P style=”FONT-SIZE: 8pt; COLOR: rgb(0,0,128); LINE-HEIGHT: 10pt”>Dieses Gefühl
der Leichtigkeit, des&nbsp; miteinander Verbunden- und Geborgenseins hält auch
noch lange Zeit nach dem Wochenende an. Wenn mich der Alltag wieder aus mir
heraus wirbelt, genügt alleine schon die Erinnerung an die wunderschönen
Begegnungen im kuschelig warmen Wasser und es wird wieder ruhiger in mir. Dieses
Biodanza-Aquatica-Wochenende war das schönste Geschenk, das ich mir selbst
machen konnte.</P>
<P style=”FONT-SIZE: 8pt; COLOR: rgb(0,0,128); LINE-HEIGHT: 10pt”>Andrea</P>
<P style=”FONT-SIZE: 8pt; COLOR: rgb(0,0,128); LINE-HEIGHT: 10pt”>&nbsp;</P>
<P style=”FONT-SIZE: 8pt; COLOR: rgb(0,0,128); LINE-HEIGHT: 10pt”></P>
<P style=”FONT-SIZE: 8pt; COLOR: rgb(0,0,128); LINE-HEIGHT: 10pt”>bei
biodanza-aquatica bin ich meiner tiefsten sehnsucht nach loslassen wieder
begegnet.<BR>spielerisch und mühelos gelingt das sich fallenlassen in der
begegnung mit anderen, im tanz mit dem warmen wasser.<BR>es war tief berührend
für mich, wie die masken schicht für schicht weggeschmolzen sind und selbst die
subtilsten formen von kontrolle sich aufgelöst haben.<BR>die dahinter zum
vorschein gekommene feine extase vibrierte in jeder zelle, bis in die finger-
und zehenspitzen.<BR>für mich gibt es kein besseres medium, als das warme wasser
verbunden mit biodanza, um in solche tiefen des seins einzutauchen.<BR>eine
wertvolle möglichkeit der erneuerung der in den zellen gespeicherten
entspannung!</P>
<P style=”FONT-SIZE: 8pt; COLOR: rgb(0,0,128); LINE-HEIGHT: 10pt”>beatrix</P>
<P style=”FONT-SIZE: 8pt; COLOR: rgb(0,0,128); LINE-HEIGHT: 10pt”>&nbsp;</P>
<P style=”FONT-SIZE: 8pt; COLOR: rgb(0,0,128); LINE-HEIGHT: 10pt”>Ein achtsamer
Mensch und das Wasser tragen mich. Ich lasse los, lasse sein, fühle mich
schwerelos. Ich höre nur meinen Atem, die vom Wasser gedämpfte Musik und sonst
nichts. Ich fühle mich eins mit mir und eins mit dem Wasser.&nbsp;Vertrauensvoll
gebe ich mich diesem Gefühl des Seins hin. Zeit ist eine Dimension, die es in
diesen Minuten des Schwebens nicht mehr gibt.<BR>Irgendwann neigt sich das
Getragen-Werden dem Ende zu. Sachte sinken meine Beine zu Boden. <BR>Anstelle
des Widerstands, diesen Zustand der Geborgenheit aufzugeben, tritt nach und nach
Neugierde. Zögernd öffne ich die Augen und langsam spüre ich, wie sich etwas in
mir zu regen beginnt. Der Weg vom Empfinden von etwas Neugierde bis hin zum
Spüren intensiver Lebens-Freude und dem Willen, hinaus in die Welt zu gehen, ist
kurz. Vor wenigen Augenblicken noch undenkbar, durchströmt mich jetzt eine fast
ungeduldige und unbeschreibliche Lebens-Lust, die Welt zu erkunden. Ich lasse
mich ein auf das Abenteuer der Welt, auf das Abenteuer des Lebens.</P>
<P style=”FONT-SIZE: 8pt; COLOR: rgb(0,0,128); LINE-HEIGHT: 10pt”>Michaela</P>
<P style=”FONT-SIZE: 8pt; COLOR: rgb(0,0,128); LINE-HEIGHT: 10pt”>&nbsp;</P>
<P style=”FONT-SIZE: 8pt; COLOR: rgb(0,0,128); LINE-HEIGHT: 10pt”>Im warmen
Wasser waren sehr tiefe, wunderbare Erfahrungen mit mir selbst möglich. Manchmal
fühlte ich mich in göttliche Liebe gehüllt und war in einem Zustand von Liebe
und Geborgenheit, der nicht wirklich zu beschreiben ist, einfach nur Friede in
mir.<BR>Die Übungen haben mich Raum und Zeit vergessen lassen und mich sehr mit
dem Kosmos verbunden. Dabei konnte ich erkennen, dass ich alte Themen endlich
loslassen kann und jetzt neu und glücklich leben möchte – und auch kann. Wasser
ist offensichtlich ein sehr guter Informationsträger. Die neue Information für
meine Seele, die ich von diesem Seminar mitgenommen habe: Ich bin in Liebe und
Dankbarkeit immer geborgen, die Welt ist so, wie ich sie durch meine Augen
sehe.<BR>Als besonders berührend erlebte ich eine Partnerübung: Erst wurde ich
im warmen Wasser getragen und dann konnte ich die Welt mit neuen Augen neu
entdecken.<BR>Die Übungen zu zweit haben mich manchmal sehr berührt, viel Wärme
und liebevolle Energie wurde ausgetauscht. Andere Begegnungen mit den
Seminarteilnehmern waren herausfordernd, da konnte ich ganz deutlich meine
Grenzen wahrnehmen und auch mitteilen, und sie sind ganz selbstverständlich
respektiert worden.<BR>Ich bekam Erkenntnisse, die mir einiges aus meinem
bisherigen Leben klar zeigten. Ich bemühe mich auf meinem „Weg“ zu bleiben und
kann alle Erfahrungen in meinem Leben als Bereicherung ansehen.<BR>Tiefe
Dankbarkeit und sehr viel Freude haben mich noch sehr lange nach dem Seminar
begleitet.</P>
<P
style=”FONT-SIZE: 8pt; COLOR: rgb(0,0,128); LINE-HEIGHT: 10pt”>Anna</FONT></SPAN></P>

Sich im warmen Wasser treiben zu lassen, heißt ganz mit sich sein und zugleich verbunden mit allen anderen. Zeit und Raum haben keine Bedeutung mehr, es entsteht ein Gefühl der Ewigkeit. Mein ständiges Gedankenkreisel wird förmlich fort geschwemmt. Alles was sich „an Land“ schwer und belastend anfühlt, verliert sich in eine heitere Leichtigkeit.

Dieses Gefühl der Leichtigkeit, des  miteinander Verbunden- und Geborgenseins hält auch noch lange Zeit nach dem Wochenende an. Wenn mich der Alltag wieder aus mir heraus wirbelt, genügt alleine schon die Erinnerung an die wunderschönen Begegnungen im kuschelig warmen Wasser und es wird wieder ruhiger in mir. Dieses Biodanza-Aquatica-Wochenende war das schönste Geschenk, das ich mir selbst machen konnte.

Andrea

bei biodanza-aquatica bin ich meiner tiefsten sehnsucht nach loslassen wieder begegnet.
spielerisch und mühelos gelingt das sich fallenlassen in der begegnung mit anderen, im tanz mit dem warmen wasser.
es war tief berührend für mich, wie die masken schicht für schicht weggeschmolzen sind und selbst die subtilsten formen von kontrolle sich aufgelöst haben.
die dahinter zum vorschein gekommene feine extase vibrierte in jeder zelle, bis in die finger- und zehenspitzen.
für mich gibt es kein besseres medium, als das warme wasser verbunden mit biodanza, um in solche tiefen des seins einzutauchen.
eine wertvolle möglichkeit der erneuerung der in den zellen gespeicherten entspannung!

beatrix

Ein achtsamer Mensch und das Wasser tragen mich. Ich lasse los, lasse sein, fühle mich schwerelos. Ich höre nur meinen Atem, die vom Wasser gedämpfte Musik und sonst nichts. Ich fühle mich eins mit mir und eins mit dem Wasser. Vertrauensvoll gebe ich mich diesem Gefühl des Seins hin. Zeit ist eine Dimension, die es in diesen Minuten des Schwebens nicht mehr gibt.
Irgendwann neigt sich das Getragen-Werden dem Ende zu. Sachte sinken meine Beine zu Boden.
Anstelle des Widerstands, diesen Zustand der Geborgenheit aufzugeben, tritt nach und nach Neugierde. Zögernd öffne ich die Augen und langsam spüre ich, wie sich etwas in mir zu regen beginnt. Der Weg vom Empfinden von etwas Neugierde bis hin zum Spüren intensiver Lebens-Freude und dem Willen, hinaus in die Welt zu gehen, ist kurz. Vor wenigen Augenblicken noch undenkbar, durchströmt mich jetzt eine fast ungeduldige und unbeschreibliche Lebens-Lust, die Welt zu erkunden. Ich lasse mich ein auf das Abenteuer der Welt, auf das Abenteuer des Lebens.

Michaela

Im warmen Wasser waren sehr tiefe, wunderbare Erfahrungen mit mir selbst möglich. Manchmal fühlte ich mich in göttliche Liebe gehüllt und war in einem Zustand von Liebe und Geborgenheit, der nicht wirklich zu beschreiben ist, einfach nur Friede in mir.
Die Übungen haben mich Raum und Zeit vergessen lassen und mich sehr mit dem Kosmos verbunden. Dabei konnte ich erkennen, dass ich alte Themen endlich loslassen kann und jetzt neu und glücklich leben möchte – und auch kann. Wasser ist offensichtlich ein sehr guter Informationsträger. Die neue Information für meine Seele, die ich von diesem Seminar mitgenommen habe: Ich bin in Liebe und Dankbarkeit immer geborgen, die Welt ist so, wie ich sie durch meine Augen sehe.
Als besonders berührend erlebte ich eine Partnerübung: Erst wurde ich im warmen Wasser getragen und dann konnte ich die Welt mit neuen Augen neu entdecken.
Die Übungen zu zweit haben mich manchmal sehr berührt, viel Wärme und liebevolle Energie wurde ausgetauscht. Andere Begegnungen mit den Seminarteilnehmern waren herausfordernd, da konnte ich ganz deutlich meine Grenzen wahrnehmen und auch mitteilen, und sie sind ganz selbstverständlich respektiert worden.
Ich bekam Erkenntnisse, die mir einiges aus meinem bisherigen Leben klar zeigten. Ich bemühe mich auf meinem „Weg“ zu bleiben und kann alle Erfahrungen in meinem Leben als Bereicherung ansehen.
Tiefe Dankbarkeit und sehr viel Freude haben mich noch sehr lange nach dem Seminar begleitet.

Anna